Neues von der Landesleitungssitzung

Rund um das Schnitzen- und Spieleseminar fand die erste Sitzung der Landesleitung des Jahres 2018 statt. Die Tagesordnung war prall gefüllt und so ging es mit Flipchart, Markern und Co. an´s Eingemachte.

Der Termin für die Mitgliederversammlung 2018 wurde festgelegt (im Sommer, Einladung folgt), sowie die Inhalte derselbigen diskutiert. U.a. wird es Neuwahlen eines Teils der Landesleitung geben und auch ein paar formale Änderungen an der Satzung.
Wo wir bei Terminen waren, wurden anschließend die Veranstaltungen bis April durchgesprochen und noch fehlende Aufgaben verteilt. Die Teamerabende bekamen ihren Inhalt – kommt demnächst in den Terminen – und eine Öffentlichkeitsarbeitsaktion in den Frühjahrsferien wurde besprochen.

Apropos Frühjahrsferien, hier wird es wieder eine Menge Forsteinsätze geben sowie natürlich Spiele, die erwähnte Öffentlichkeitsaktion und anderes, zusammengefasst in unserem Frühjahrslager.

Der Bundeswaldläuferrats-Bericht wurde entsprechend der Vorgabe des Bundesverbandes zusammengeschrieben und dann wurde diskutiert, was sich hinter den Einladungspunkten verbirgt – und eine Meinung dazu gebildet.

Leider gab es auch nicht erfreuliche Themen zu besprechen: Manche Gastgruppen legen im bene partus ein Benehmen an den Tag, welches unter Ehrenamtlichen einfach unwürdig ist: Rechnungen werden nur nach mehrfacher Aufforderung bezahlt, Schäden werden angerichtet und nicht gemeldet und es wird sich Zutritt zu Räumen verschafft, die eigentlich abgeschlossen sind.
Hier diskutierten wir Konsequenzen und Maßnahmen und somit wird sich auch hier einiges verändern.

Ohne IT geht es auch in einem Natur-Verein nicht und so wurden Softwarenutzung, – umstellung und Erweiterung diskutiert. Hiervon merken unsere Mitglieder zunächst einmal wenig, aber wir im Hintergrund umso mehr: Die Datenschutzgrundverordnung muss professionell umgesetzt werden und so werden in den kommenden Wochen alle unsere Verträge daraufhin überprüft.

Last but not least ging es auch wieder um Erfreuliches: Unsere Projekte für die kommenden drei bzw. sechs Jahre. bene partus 2023, das Arktis-Projekt, die Kooperation mit Schloß Noer oder auch kleine neue Bereiche auf dem Gelände wurden diskutiert und in eine To-Do-Liste überführt.

Ein wenig etwas für die Bildung wurde auch noch getan, im Laufe des Wochenendes wurden die Begriffe „Leitbild“, „Vision“, „Mission“ und „Marke“ noch einmal ganz genau diskutiert und systematisiert, so dass wir demnächst in die Entwicklung dieser Themen voll und ganz einsteigen können. Die nächste Gelegenheit dazu ist unser Bundeskongreß Ende Januar – wir sind gut vorbereitet ;-).

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen